Seitenwetten oder zusätzliche Einsätze bei Craps

Abgesehen von den ganz normalen Einsätzen an einem Craps-Tisch gibt es noch eine Vielzahl von zusätzlichen Einsätzen, die von Casinos angeboten werden. Diese Einsätze können das Spiel ein wenig unterhaltsamer gestalten und Ihnen ein bisschen Abwechslung von den ganz normalen Einsätzen bieten, sodass der Ablauf nicht zu monoton wird.

Zugleich haben Sie dadurch die Gelegenheit, den einen oder anderen Euro zusätzlich zu gewinnen. Allerdings sind manche Varianten nicht besonders gut. Diese wurden lediglich eingeführt, um dafür zu sorgen, dass der Vorteil des Hauses noch größer wird, als Spieler sollten Sie diese zusätzlichen Einsätze daher meiden.

Die Analyse der Zusatzeinsätze am Tisch ist oft schwierig, deshalb sollten Sie schon vor dem Spielen wissen, worum es dabei genau geht. Hier werfen wir einen Blick auf einige der besonders oft angebotenen zusätzlichen Einsätze und analysieren diese, damit Sie beim nächsten Craps-Spiel im Internet Bescheid wissen.

Eine weitere tolle Wette beim Craps ist die sogenannte Field Bet. Ausprobieren kann man diese im Eurogrand!

Es ist wichtig, dass Sie daran denken, dass die zusätzlichen Einsätze bei allen Casinospielen in der Regel einen hohen Hausvorteil aufweisen. Wenn Sie also vor allem Gewinne erzielen wollen, sollten Sie diese Einsätze meiden. Wenn Sie allerdings eher zu den Gelegenheitsspielern gehören und ein wenig Spaß haben wollen, dann können Sie hier mit ein wenig Glück tolle Gewinne erzielen. Setzen Sie Ihr Geld daher immer auf die Einsätze mit einem geringeren Risiko und platzieren Sie von Zeit zu Zeit einen zusätzlichen Einsatz, um mehr Spaß zu haben.

All Bet

Die “All Bet” bei Craps bietet relativ geringe Chancen, allerdings ist der Gewinn im Erfolgsfall ziemlich hoch. Der Ausgang für diesen Einsatz wird dadurch bestimmt, dass der Shooter jede Zahl würfelt, bevor er eine Sieben würfelt. Der Gewinn bei diesem Einsatz liegt bei immerhin 174:1, der Hausvorteil beträgt etwa acht Prozent, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass der Shooter alle Zahlen würfelt. Im Vergleich zu anderen zusätzlichen Einsätzen sind acht Prozent jedoch relativ wenig, deshalb sind manche Spieler davon überzeugt, dass es sich lohnt, dieses Risiko einzugehen.

Fire Bet

Die Fire Bet gilt als einer der beliebtesten zusätzlichen Einsätze bei Craps. Dieser Einsatz verlangt von Ihnen in der Regel einen Chip im Wert von einem Euro. Einen Gewinn erhalten Sie, wenn der Shooter verschiedene Punkte trifft, bevor er es nicht schafft, den Point zu würfeln und stattdessen eine Sieben wirft. Sie sollten daran denken, dass die Punkte der verschiedenen Zahlen zur Gesamtsumme hinzugerechnet werden, allerdings dürfen diese nur ein Mal gezählt werden. Wenn der Shooter zum Beispiel eine Fünf als Point wirft und das später noch einmal tut, zählt diese nur als einzelner Point für die Fire Bet.

Bei der Fire Bet gewinnen Sie, wenn der Shooter vier oder mehr Points trifft. Das ist relativ selten, sodass der Gewinn bei diesem Einsatz bei 25:1 liegt, wenn er es schafft. Bei fünf Points liegt der Gewinn schon bei 250:1, bei allen sechs Points sogar bei 1000:1. Achten Sie allerdings darauf, diese Werte zu überprüfen, da sich die Auszahlungstabellen in verschiedenen Casinos unterscheiden können.

Der Hausvorteil bei diesem Einsatz liegt in der Regel zwischen 20 und 25 Prozent, der genaue Wert ist von der Auszahlungstabelle abhängig. Langfristig betrachtet ist es also kein guter Einsatz. Wenn Sie allerdings Lotto spielen, können Sie ebenso gut Ihr Geld auf diesen Einsatz setzen und mit einer größeren Chance auf einen Gewinn für ein wenig mehr Unterhaltung sorgen.

Midway Bet

Dieser zusätzliche Einsatz wurde zuerst in den Casinos in Atlantic City angeboten, in der Regel liegt der Vorteil des Hauses hier bei etwa 5,5 Prozent. Dadurch ist es einer der besseren zusätzlichen Einsätze bei Craps. Sie erhalten einen Gewinn, wenn der Shooter eine Sechs, Sieben oder Acht würfelt, nachdem der Einsatz platziert wurde. Ein Gewinn beträgt in der Regel die Höhe des Einsatzes, nur bei einer Sechs mit einem Paar Dreien oder bei einer Acht mit einem Paar Vieren erhalten Sie eine Quote von 2:1.

Point 7

Der Einsatz Point 7 ist einer der einfachsten und am häufigsten angebotenen zusätzlichen Einsätze bei Craps. Dieser Einsatz enthält einen Hausvorteil von elf Prozent. Dabei setzt man auf den Shooter und darauf, dass dieser einen Point beim Come Out-Wurf würfelt, bevor er im nächsten Wurf eine Sieben würfelt. Wenn das passiert, erhalten Sie eine Auszahlung von 7:1 auf Ihren Einsatz.

Allerdings ist der Hausvorteil ähnlich gering wie bei der schon erwähnten Midway Bet. Dieser beträgt hier nur 5,5 Prozent, allerdings haben Sie hier keine Chance auf einen enorm hohen Gewinn mit dem zusätzlichen Einsatz. Wenn Sie jedoch nach ein wenig mehr Aufregung suchen und kleine Gewinne bevorzugen, die regelmäßig ausgezahlt werden, dann ist dieser Einsatz genau die richtige Alternative für Sie.

Sharp Shooter

Der Einsatz mit dem Namen Sharp Shooter ist eine Wette darauf, dass der Shooter "On a Roll" sein wird. Bei diesem Einsatz erhalten Sie einen Gewinn, wenn der Shooter den Point drei Mal oder öfter nacheinander würfelt. Die höchsten Gewinne werden allerdings ausgezahlt, wenn der Shooter mehrere Points würfelt. Die Gewinne verteilen sich dabei wie folgt: Drei Points bringen Ihnen eine Quote von 5:1, wenn der Shooter vier Points erhält, bekommen Sie eine Quote von 9:1. Die Gewinne steigen dann nach und nach an, die höchsten Werte liegen bei 199:1 für neun Points und bei 299:1 für zehn Points.

Auch bei diesem Einsatz ist der Hausvorteil sehr hoch, er liegt bei rund 22 Prozent. Wenn Sie jedoch das Risiko lieben und nicht unbedingt hohe Gewinne erzielen wollen, ist es eine gute Option und bietet tolle Unterhaltung für einen relativ geringen Einsatz.

Alles zu Spielautomaten