Poker - Das Glück liegt auf der Hand!

Eine kleine Reise in die Welt des Poker

poker hand

Kaum ein Western kommt ohne eine Szene aus, in der meist windige Gestalten im Hinterzimmer eines Saloons Poker spielen und sich dabei nicht selten in die Haare geraten.

Doch das Spiel hat gerade in den letzten Jahren eine Entwicklung durchgemacht, die es aus diesem schummerigen Dasein hinaus in die Casinos und besonders auch ins Internet geführt hat.

Die Ursprünge des Spiels sind umstritten und ließen sich theoretisch in einer Vielzahl anderer Kartenspiele vermuten. Als unstrittig hingegen gilt, dass Poker, wie wir es heute kennen, seinen Ursprung im frühen 18. Jahrhundert in der Gegend des Mississippi hatte. Seinen ersten großen Boom erlebte Poker bereits in seinen Kindertagen, als Goldsucher und Abenteurer das Spiel für sich entdeckten. Aus dieser Zeit resultiert vermutlich auch der eher schlechte Ruf, den Poker für viele Jahre haben sollte. Lange war es nicht nur als Glücksspiel verrufen, es wurde in der allgemeinen Wahrnehmung auch oft mit einem Spiel für Betrüger gleichgesetzt, von denen so mancher noch ein Ass nicht nur sprichwörtlich im Ärmel hatte.

poker chips

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts schaffte Poker dann endgültig den großen Sprung aus den Hinterzimmern ins Scheinwerferlicht. Wenige Jahre zuvor schon in den Casinos angekommen, tauchte es plötzlich auch im Fernsehen auf und verbreitete sich in Folge wie ein Lauffeuer durch das Internet und die online Casinos. Dagegen ist es mit den klassischen Spielen eher ruhiger zugegangen, denn Glücksspiele wie Roulette schafften es nicht ganz so weit. Auch die Spielautomaten können nicht von solch einer Laufbahn sprechen. Im Gegensatz zu klassischen Glücksspielen wie Roulette oder den beliebten Spielautomaten spielen die Spieler gegeneinander, nicht gegen die Bank.

Casino Tropez

Doch den vermutlich größten Zuwachs erhielt Poker durch die Übertragungen im Fernsehen, die sich als überraschend beliebt und erfolgreich erwiesen. Erschien die Idee einer Poker-Sendung lange Zeit als unattraktiv, änderte sich das Konzept drastisch, als man begann, die Tische mit Kameras zu versehen, die es dem Zuschauer erlaubten, die Karten der Spieler zu sehen. Durch diesen exklusiven Einblick konnte man nun die Handlungen der Spieler besser nachvollziehen und bekam einen tieferen Einblick in die Taktik und Psychologie des Spiels. Auf diesem Wege eine ungeahnte Beliebtheit erfahrend, verlagerte sich das Geschehen zunehmend von der echten Welt in die virtuelle. Online Casinos und Poker-Seiten schossen aus dem Boden und erlaubten es jedem auf der ganzen Welt, Poker zu spielen, vom kostenlosen Spiel um nichts als Spielgeld bis hin zu den ganz großen Geldbeträgen.

Texas Hold'em

cards

Texas Hold'em ist wohl die momentan häufigste und bekannteste Variante des Spiels. Hier werden jedem Spieler zwei Karten gegeben, die nur er und sonst niemand sehen kann, die sogenannten hole cards. Dann werden insgesamt fünf weitere Karten gelegt, die aber jeder sehen kann, die sogenannten Gemeinschaftskarten. Es zählt die beste Hand, bestehend aus fünf Karten, die der jeweilige Spieler aus diesen insgesamt sieben Karten bilden kann.

 

Omaha

cards

Im Prinzip ist die Variante Omaha dem Texas Hold'em recht ähnlich. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass jeder Spieler hier vier hole cards bekommt. Ziel ist es ebenfalls, die beste Hand bestehend aus fünf Karten zu bilden. Hier muss der Spieler allerdings genau zwei seiner hole cards dafür benutzen.

 

Seven Card Stud

cards

Beim Seven Card Stud gibt es im Gegensatz zu den Hold' em Spielen keine Gemeinschaftskarten. Jeder Spieler, der bis zum Showdown im Spiel bleibt, erhält insgesamt sieben Karten, drei verdeckte, die nur er sehen kann, und vier offene, die jeder sehen kann. Aus diesen sieben Karten bildet der Spieler die beste Hand bestehend aus fünf Karten.

 

Five Card Draw

cards

Five Card Draw stellt die älteste Variante dar und ist somit auch die, die am häufigsten in Western zu sehen ist. Jeder Spieler erhält fünf hole cards. Er hat einmal die Möglichkeit, beliebig viele Karten zu tauschen, wobei die Anzahl tauschbarer Karten begrenzt werden kann. Sieger ist der Spieler mit der besten Hand.

Wissenswertes zum Bonus

    • Attraktive Bonusangebote
    • Wir haben eine kleine, aber feine Auswahl an Bonusangeboten zusammengestellt. Wo finden Sie diese? hier.
    • Bonus angenommen? Bedingungen beachten
    • Nach Annahme eines Bonus ist es wichtig, die Bedingungen zu lesen und auch zu verstehen. Wir erklären es Ihnen hier.
    • Mit Bonus Roulette spielen
    • Das war bisher nicht gern gesehen in Casinos. Mittlerweile ist das aber kein Problem mehr, es gibt viele Casinos mit der Erlaubnis, auch mit Bonusgeldern Roulette zu spielen.